Austrians and Austria in Boston, Massachusetts, New England
Search this site:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home
Membership
Events
Newsletters
History
Media Library
Scholarships
Links & Resources
Business Directory
Board of Directors
Contact Us
A-AA Store
Dining Out 
30 visitors online
 

The A-AA Media Library

Members can rent up to 5 items at a time from the list, for a nominal fee of $1 per movie and week. The items must be picked up and dropped off in Medfield or Watertown.


Return to list
Title: Sissi - Die Junge Kaiserin
Inventory #: 75
Genre: Costume Drama
Country: A
Year: 1956
Director: Ernst Marischka
Actors: Romy Schneider, Karlheinz B├Âhm, Magda Schneider, Gustav Knuth, Vilma Degischer, Josef Meinrad, Peter Weck, Senta Wengraf
Music:
Language: D
Format: VCD, AVI (699MB)
Duration: 101 min
Summary: Die junge Kaiserin, der zweite Teil von Ernst Marischkas Trilogie ├╝ber das Leben und die gro├če Liebe der Kaiserin von ├ľsterreich und K├Ânigin von Ungarn. In seinen kom├Âdiantischen Augenblicken, den Szenen mit Oberst B├Âckl und w├Ąhrend der versp├Ąteten Hochzeitsreise des kaiserlichen Paares, ist noch ein bisschen von der Leichtigkeit des ersten Teils zu sp├╝ren. Aber es mischen sich dunklere, melancholische T├Âne in dieses (beinahe) wahre M├Ąrchen von der ganz und gar nat├╝rlichen, zur Kaiserin gewordenen bayrischen Prinzessin, die hier nur kraft ihres Herzens und ihrer Ausstrahlung ├ľsterreich und Ungarn vers├Âhnt. Der erste Sissi-Film ist gepr├Ągt durch den ├ťberschwang der Jugend und eine innige Verbundenheit zur Natur, in der Menschen wie Sissi, die man -- auch wie Romy Schneider sie spielt -- durchaus als Kind der Erde beschreiben kann, ihr Gl├╝ck und ihre Erf├╝llung finden -- nicht umsonst f├Ąngt sie ihre gro├če Liebe beim Angeln. Der zweite Teil, der vom notwendigen und zum Teil erzwungenen Erwachsenwerden Sissis erz├Ąhlt, ist dem gegen├╝ber in erster Linie ein Film des Hofes und seiner Regeln. An die Stelle der Natur tritt die Politik, an die der famili├Ąren Harmonie zwischen Sissi und ihren Eltern (Gustav Knuth und Magda Schneider) der st├Ąndige Kampf zwischen ihr und ihrer strengen Schwiegermutter (Vilma Degischer). Ernst Marischkas Gesp├╝r f├╝r gro├če Szenen verwandelt typische Situationen des Kost├╝m-Kinos wie den symbolkr├Ąftigen Ball, den Besuch einer Ballett-Auff├╝hrung oder die abschlie├čende Kr├Ânung in unvergessliche Momente, die Politisches und Privates perfekt verkn├╝pfen und auch ├╝ber 40 Jahre nach ihrer Entstehung nichts von ihrer Kraft verloren haben.

A-AA
Sponsors

Become a Sponsor

© 2003-2016 Austro-American Association      Privacy Policy