Austrians and Austria in Boston, Massachusetts, New England
Search this site:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Home
Membership
Events
Newsletters
History
Media Library
Scholarships
Links & Resources
Business Directory
Board of Directors
Contact Us
A-AA Store
Dining Out 
14 visitors online
 

The A-AA Media Library

Members can rent up to 5 items at a time from the list, for a nominal fee of $1 per movie and week. The items must be picked up and dropped off in Medfield or Watertown.


Return to list
Title: Lammbock
Inventory #: 52
Genre: Comedy
Country: D
Year: 2001
Director: Christian Z√ľbert
Actors: Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu
Music:
Language: German
Format: DVD/PAL
Duration: 98 min
Summary: Amerika und vor allem das amerikanische Independent-Kino der 90er-Jahre lassen in Christian Z√ľberts Kifferkom√∂die Lammbock nur zu deutlich gr√ľ√üen. Ohne die Filme von Quentin Tarantino und Kevin Smith, ohne all die Geschichten von orientierungslosen Slackern und hoffnungslos √ľberforderten Kleinkriminellen w√§ren Figuren wie der ganz und gar ergeizlose Jurastudent Stefan (Lucas Gregorowicz) und der reiche Nichtstuer Kai (Moritz Bleibtreu) kaum vorstellbar. Die beiden Twens, die den Pizzalieferservice Lammbock betreiben und so den selbst angebauten Cannabis unter die Leute bringen, sind zwar nicht so cool wie Samuel L. Jackson und John Travolta in Pulp Fiction, aber den Film haben sie bestimmt unz√§hlige Male gesehen. Das Regiedeb√ľt des Drehbuchautors Christian Z√ľbert, der zuvor M√§dchen, M√§dchen geschrieben hat, ist eigentlich nur eine gro√üe Spielerei, ein einziger In-Joke f√ľr alle, die die letzten Jahre eher in der Welt der Popkultur als in der politischen und gesellschaftlichen Wirklichkeit verbracht haben. Hier huldigt ein junger Filmemacher seinen nicht viel √§lteren Vorbildern und bringt dabei einfach alles, was ihm gerade so eingefallen ist, auf die Leinwand. Uneinheitlichkeit wird im Look wie in der Stimmung des Films zum alles bestimmenden Stilprinzip. So k√∂nnen sich makabre Gags und psychedelische Haschischtrips, scheinbar gar nicht enden wollende selbstreferenzielle Dialoge und melancholische Momente der Introspektion regelrecht abwechseln. Das mag zwar im Einzelnen ganz am√ľsant sein, bleibt aber letztlich doch Geschmackssache, zumal Z√ľbert l√§ngst nicht alle Sp√§√üe und Szenen wirklich gegl√ľckt sind. Einen viel st√§rkeren Eindruck als die Geschichte hinterlassen die Darsteller von Lammbock. Lucas Gregorowicz und Moritz Bleibtreu spielen die beiden st√§ndig bekifften Slacker mit einem solchen Elan, dass man sich w√ľnscht, sie noch in m√∂glichst vielen Kom√∂dien zu sehen. Ihre Spielfreude l√§sst den Zuschauer ganz direkt an dem Spa√ü teilhaben, den das Team offensichtlich w√§hrend der Dreharbeiten hatte. Und Marie Zielcke bringt als Stefans Schwester Laura sogar noch einen Hauch von Wirklichkeit in diese Kinofantasie. In den wenigen Szenen mit ihr deutet sich an, dass jede Flucht vor der Realit√§t irgendwann scheitern muss. --Sascha Westphal
Additional Info

A-AA
Sponsors

Become a Sponsor

© 2003-2016 Austro-American Association      Privacy Policy